Daydream im Kosmeengarten – Jacke aus Noro Aya 4

Noro Aya 4, eine zarte Schönheit für den Spätsommer mit viel Grün und Farben, die an die Üppigkeit der reifen Natur erinnern, die schon bald wieder vergangen sein wird.

What a day for a daydream
What a day for a daydreamin’ knitter
And I’m lost in a daydream
Dreamin’ ‘bout my bundle of joy ***

Ich träume mich in einen Garten oder besser ich hülle mich in einen Tagtraum aus Noro Aya 4, meiner neuen Jacke. Herrlich, wenn es morgens oder abends schon etwas kühler ist. Ein schickes Extra sind die vielen dicht aneinandergereihten Perlmuttknöpfe.

Die gitterartige Struktur am Ende der Jacke und der Ärmeln wirken wie ein Gartenzaun, hinter dem noch ein wenig Schopflavendel und Schmuckkörbchen* (auch Cosmea, Cosmos oder Kosmee genannt) blühen. Die Sorte Cosmea Daydream blüht dabei in Weiß und zart Rosa, bisweilen in einem Fliederton. Sie schenkt dieser Jacke ihren Namen.

Blühende Kosmeen auf der Wiese. Naturzitat für die Jacke Daydream aus Noro Aya 4 von Noromaniac. Foto: Pixabay für Artikel von Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac
Blühende Kosmeen auf der Wiese. Naturzitat für die Jacke Daydream aus Noro Aya 4

Noro Aya 4 Knäuel und das Garn angestrickt von Noromaniac. Foto: Katrin Walter – simply walter

Nahaufnahme einer weißen Kosmeenblüte. Foto: Pixabay für Artikel über das Garn Noro Aya 4 von Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac
Nahaufnahme einer Cosmea-Blüte
Man sieht gut das Muster der Noro Aya 4 Jacke Daydream von Noromaniac, das etwas an die Blütenkörbchen im Zentrum jeder Kosmeen-Blüte erinnert. Foto: Katrin Walter – simply walter
Sieht ein Teil des Musters nicht aus wie die gelben Blütenkörbchen im Zentrum jeder Kosmeen-Blüte?
Eine seltene gelb-blühende Kosmee. Foto: Pixabay für Artikel über das Garn Noro Aya 4 von Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac
Eine seltene gelbblühende Kosmee.

Doch auch ohne Natur-Zitat ist das neue Teil von Noromaniac ein Traum. Ein Traum, der wahr geworden ist, obwohl es die Aya nicht mehr gibt, wie ich schon in den vorherigen Posts zu diesem Garn bedauert habe. Doch ich verrate euch hier, dass ich noch einen kleinen Rest der Noro Aya 4 habe; das reicht noch einmal für ein Miniprojekt … und ich besitze noch Einiges von der Noro Aya 28, die ihr schon von hier kennt. Somit werde ich sicher irgendwann noch einmal über Aya schreiben.Sie ist mir so lieb, weil sie – anders als andere Baumwollegarne – ganz leicht und fluffig ist, sicher aufgrund ihres hohen Seidenanteil, auch das ein luxuriöser Traum. Der Bund, die Ärmelbündchen und der Halsausschnitt sind aus der Rowan Summer Tweed Farbe Bamboo (70% Seide, 30% Baumwolle) gearbeitet.

Aber ich schwärme lieber nicht weiter von der Aya, um dich nicht traurig zu machen, weil du das Garn nicht mehr kaufen kannst. Es gibt ja auch noch andere wundervolle Norogarne, zum Beispiel die neue Noro Kiri, Noro Kumo und die Noro Sonata, alle drei für eher leichtere Teile und alle drei nur mit Abstufungen der gleichen Farbe, wobei die Sonata fast einfarbig wirkt. Bald siehst du hier auch Projekte aus diesen Garnen. Darum schau‘ öfter mal rein, folge mir auf Facebook und/oder Instagram und Pinterest oder werde Teil der brandneuen Noro-Facebookgruppe.

Fotogalerie vom Garn, vom Werden und der fertigen Jacke aus Noro Aya 4

Schön ist auch zu sehen, wie die Farben bei jedem Licht anders aussehen.

Das erste Teil der Noro Aya 4 Jacke Daydream gestrickt mit einem Bündchen aus dem Rowan-Garn Summer Tweed. Foto: Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac

Man sieht das Bündchen der Jacke aus dem Garn Noro Aya 4 von Noromaniac, das durch sein Lacemuster, wie ein Gartenzaun wirkt und das Thema Kameeengarten noch unterstreicht. Foto: Katrin Walter – simply walter
Das Bündchen aus Rowan Summer Tweed sieht doch irgendwie, wie ein Gartenzaun aus.
Bündchen aus Rowan Summer Tweed ist hinten länger gestrickt als vorn und hat Schlitze für eine lockeren Fall der Jacke aus dem Garn Noro Aya 4. Foto: Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac
Hinten ist das Bündchen länger als vorn und hat seitliche Schlitze, damit die Jacke lockerer zu tragen ist.

Vorderansicht der Jacke aus den Garnen Noro Aya 4 und Rowan Summer Tweed Bamboo von Noromaniac mit etwas von ihrem Wollschatzes im Regal im Hintergrund. Foto: Katrin Walter – simply walter Rückansicht der Jacke aus dem Garn Noro Aya 4 von Noromaniac in wunderschönen dezenten Farbtönen mit viel Grün und Bündchen aus Rowan-Garn. Foto: Katrin Walter – simply walter   Die Jacke aus dem Garn Noro Aya #4 von Noromaniac auf der Puppe mit passender Bluse in lindgrün. Foto: Katrin Walter – simply walter Daydream Jacke von Noromaniac gestrickt aus dem Garn Noro Aya #4, zusammengelegt. Foto: Katrin Walter – simply walter Jacke Daydream aus dem Garn Noro Aya #4 mit passenden Taschen aus Leder und gestrickt aus Noro Taiyo #33. Foto: Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac Noro Aya 4 verstrickt, vorn mit Knopfleiste, sowie das Rowan Garn Summer Tweed, das für die Bündchn verwandt wurde. Foto: Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac

*Steckbrief zum Schmuckkörbchen Cosmea:

  • Blütenfarbe: je nach Sorte Weiß, Gelb, Orange, Rosa, Rot, Flieder oder Purpur
  • Aussaat: ab März bei Raumtemperatur, ab Mai im Garten
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Größe: bis 100 cm
  • Mehrjährig: nein
  • Standort: sonnig bis halbschattig, Garten, Balkon
  • Wasserbedarf: mäßig aber regelmäßig gießen
  • Vermehrung: Im Allgemeinen sorgen Schmuckkörbchen schon im Herbst durch eine Selbstaussaat für ihren Fortbestand und so kommt es, dass man sie manchmal an überraschenden Orten antrifft. Die reifen Nussfrüchte können allerdings auch im Herbst angesammelt werden und im kommenden Frühjahr wieder gesät werden. Die Genetik der Kosmee verändert sich bei jeder erneuten Aussaat, deshalb ist es unwahrscheinlich, dass die Blütenfarbe identisch ist.

Steckbrief zum Schmuckjäckchen aus Noro Aya 4:

Noch einmal die Jacke aus den Garnen Noro Aya 4 und Rowan Summer Tweed Bamboo von Noromaniac von der anderen Seite mit ein paar Schals aus anderen Norogarnen im Hintergrund. Foto: Katrin Walter – simply walter

  • Garnfarbe: Lindgrün, Lodengrün, Grasgrün, Jade, Farn,  Natur, Dottergelb, Flieder, Bordeaux + Bamboo
  • Aussaat: zu Stricken begonnen im Juni 2018
  • Blütezeit: Projekt beendet im August 2018, doch ihre Nutzzeit fängt gerade erst an …
  • Größe: M-L
  • Standort: schattig im Schrank, wenn sie ruht, aber an Noromaniac kann sie überall hin
  • Wasserbedarf: nur wenn sie mal schmutzig wird
  • Mehrjährig: ja
  • Vermehrung: durch Stricken zu jeder Jahreszeit

 

Die amerikanische Band Lovin Spoonful singt dazu den passenden Song „Daydream“ über 2 Minuten und 16 Sekunden. Schaffst du es in der Zeit deinen Kommentar zu schreiben? Wenn nicht höre dir auch noch ihren einzigen Nummer 1-Hit „Summer in the City“ (2:38) an.

***Lyrics des Songs Daydream abgewandelt auf mein Schmuckjäckchen aus Noro Aya 4  und alle im Strick-“Cosmos” 😉

Jetzt bist du dran, von deinem Daydream zu erzählen oder einfach etwas über die Jacke zu schreiben.

Eine zart fliederfarbene Blüte eines Schmuckkörbchens. Foto: Pixabay für Artikel über das Garn Noro Aya 4 von Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac
Eine zart fliederfarbene Blüte eines Schmuckkörbchens. Fotos aller Blumen: Pixabay. Fotos der Noro Aya 4: Katrin Walter – simply walter, alias Noromaniac

 

Mehr aus Noro Aya findest du, wenn du hier klickst…

11 Comments

  1. Soleaelos

    Sieht sehr weich, leicht und anschmiegsam aus – wunderbare Farben und Muster, die im Zusammenspiel tatsächlich an einen Spätsommergarten erinnern. Da freut man sich richtig auf die kühleren Tage ♡ Und natürlich sind deine Texte und Assoziationen wie stets einfach sensationell und auf den Punkt gebracht!
    Ich träume derweil noch immer vom richtigen Sommer, der endlich auch bei uns angekommen ist und gerne noch lange weitergehen sollte. Und höre dabei Café del Mars The sun is shining [https://www.youtube.com/watch?v=NBEwep32Oew] ☆

    1. Liebe Soleaelos, vielen Dank für deinen Kommentar. Um ihn für andere verständlich zu machen, verrate ich jetzt einfach mal, das du in Rom bist. Und das Wetter hat dort in diesem Jahr wirklich verrückt gespielt. Da hatten wir hier in Berlin einen schöneren Sommer als bei dir in Mittelitalien. Schon komisch. Genieße nun den auch in Rom angekommenen Sommer!
      Und danke auch für das “Sensationell”. 🙂 Ich versuche immer etwas Besonderes zu finden, und wenn es dann ankommt, freue ich mich um so mehr.

  2. Karin

    Alle Deine Beiträge machen einfach Lust auf unseren viermaligen Jahreszeitenwechsel. Liebe Katrin – richtig schön -. Mir persönlich gefällt immer wieder der Vergleich zwischen Deinen Produkten mit den wunderschönen Aufnahmen unserer Natur.
    Gut gemacht, weiter so.
    Karin

    1. Liebe Karin, willkommen hier bei Noromaniac und danke für deinen ersten Kommentar. Ich freue mich, dass dir mein Stil und meine Vergleiche gefallen. Mir macht das Schreiben darüber so viel Spaß, wie dir das Lesen. Komme gern bald wieder. Deine Katrin … ehm Noromaniac 😉

  3. Majo

    Deine Projektberichte zu lesen, fühlt sich immer an, als wenn man eine Kurzgeschichte liest und in diesem Sinne ist jeder Deiner Artikel ein kleiner Tagtraum. Wenn man dann die passende Kuscheldecke oder, in Deinem Fall, so eine schöne Jacke parat hat, kann einem beim Sitzen im Lesesessel und tagträumen (am liebsten einen ganzen Tag lang – mein Traum) nicht kalt werden. Also bitte vermehre diese Jacke, damit ich auch eine haben kann!

  4. Das finde ich gut 🙂 und stimmt, denn jedes Garn und Projekt verdient es, erzählt zu werden. Die Geschichten dazu zu erfinden, macht mir genau so viel Spaß, wie das Entwerfen der Teile und das Stricken, obwohl ich mir da manches Mal jemanden wünsche, der es für mich strickt, damit ich schneller neue Ideen entwickeln kann. Wie auch immer, im Grunde macht mir das Anfertigen auch Spaß, denn es kann auch sehr meditativ sein.
    Was das Vermehren angeht, so müssen wir dafür aber ein anderes Garn finden, den die Noro Aya ist leider vom Markt und für meinen Vorrat habe ich schon eine andere Idee. So long…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.