Verrückt nach Noro-Garn
 
Pullover aus Noro Kureyon 221

Pullover aus Noro Kureyon 221

Die Noro Kureyon 221 ist eine Farbe, die es nicht mehr auf dem Markt gibt. Ich hatte mir vor circa zwei Jahren einige Knäuel davon aufgekauft, da ich grundsätzlich Grün sehr mag.

Wool is cool und Noro Kureyon 221 sowieso - hier noch verpackt und in Knäuel
Wool is cool und Noro Kureyon 221 aus 100 % Wolle sowieso – hier noch verpackt und in Knäuel. Meine rosafarbene Ledertasche mit Ziegenfell-Einsatz aus Afrika von der Expo Milano passt hervorragend dazu.

Diese „alte“ Kureyon ist ziemlich besonders, denn es wurden nicht so viele verschiedene Farben im Rapport gewählt. Es gibt sehr viele grüne Nuancen, etwas Beige, was fast schon hautfarben ist, wenig Rost, Rosa, Flieder und Lila. Der Rapport sieht fast aus, wie eine herbstliche Landschaft bei Sonnenaufgang, mit Wald und Feldern und einem Fluss im Hintergrund. Rost, zum Beispiel, auch Rotbraun oder Kupferbraun genannt, ist nicht gerade meine Lieblingsfarbe, so wie in anderen Garnen andere Farben, die ich im ersten Moment als störend empfinde und eigentlich herausnehmen möchte. Ich habe es auch schon getan und Farben aus einem Rapport genommen. Doch aus meiner Erfahrung mit Noro-Garnen hat jede Farbe ihre Bedeutung und am Ende sieht es wirklich sehr harmonisch aus, so wie auch das Rost in meinem Pullover aus Noro Kureyon 221.

Die Wirkung der Farben

Die Wirkung der Farben in dieser Wolle wird noch durch zwei kleine Bestandteile aus einem Glanzgarn in Neon-Gelb hervorgehoben. Ich habe einmal die Bündchen an den Ärmeln in Neongelb gehäkelt und zum anderen eine Blume gestrickt, die ich je nach Lust und Laune an einer anderen Stelle anstecken kann.

Stricken mit Noro Kureyon 221Links-Stricken mit Noro Kureyon 221

Vom Streifen zur Blume

Zuerst war am Beginn der Rundpasse ein breiter neon-farbender Streifen (Foto links oder das obere, je nach Bildschirmbreite). Das machte mich breit und sah angezogen gar nicht gut aus. So schnitt ich diesen Teil wieder heraus und nahm die Maschen ober- und unterhalb neu auf und strickte sie zusammen (Foto rechts oder das untere). Um ein zweites Element in Neongelb zu haben, musste dann eben die Blume her, denn die Bündchen allein sahen zu einsam aus.

Pullover aus Noro Kureyon 221 erste Version Pullover aus Noro Kureyon 221 zweite Version

Der Pullover ist glatt links gestrickt und die Rundpasse kraus links. Das ist auch besonders bei der Noro Kureyon 221, der Effekt dieser Farbe ist viel stärker auf links. Bei den meisten anderen Farbrapporten gefällt mir eher das „Glatt-rechts“ besser, hier ist es genau umgekehrt. Der Unterschied in der Wirkung ist enorm.

Pullover aus Noro Kureyon 221 - Detail

Schön weit gearbeitet ist der Pullover aus Noro Kureyon 221 sehr bequem. Hier einfach nur mal übergeworfen. Mit einer pinkfarbenden Bluse darunter, deren Kragen oben aus der Passe luckt, ist er spektakulär (dieses Foto muss ich noch nachreichen). Auf dem Kopf habe ich ein Stirnband aus Noro Obi 23.

Pullover aus Noro Kureyon 221 angezogen

Wenn man genau hinsieht, erkennt man, dass die Ärmel im umgekehrten Farbrapport gestrickt wurden, wie der Rumpf. Das war volle Absicht und ist kein Versehen, denn ich wollte den Knalleffekt des Neon gegenüber dem dunklen Lila ganz dicht beisammen haben. Beim Rest fand ich den umgekehrten Rapport besser. Hier wird auch wieder deutlich, wie wichtig es ist, sich den Farbverlauf vorab ganz genau anzuschauen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Pullover aus Noro Kureyon 221 in voller SchönheitDer Pullover aus dem Garn Noro Kureyon 221 von Noromaniac. Foto: Katrin Walter Detail des Pullovers aus Noro Kureyon 221 von Noromaniac. Foto: Katrin Walter Grün, rosa un Lila im Pullover aus Noro Kureyon 221 mit neongelber Blume von Noromaniac. Foto: Katrin Walter

Kombinationen zu Noro Kureyon 221

Sehr überzeugend ist für mich die Kombination mit der Mütze aus Noro Obi 23 und mit dem einfarbigen Loop aus einer Wolle, die dann doch nicht ganz einfarbig ist, sondern meliert. Die Wolle für den Loop besteht unter anderem aus Alpaka und stammt aus Italien. Da ich die Banderole nicht aufgehoben habe, weiß ich nicht mehr, wie die Wolle heisst. Aus ihr habe ich noch einen komletten Pullover gestrickt, den ich vielleicht in einem Artikel hier vorstellen werde, auch wenn er nicht aus Noro gemacht ist.

Weiter unten die Kombi mit dem rosafarbenen Schal aus Lanagrossa-Garn ist auch toll.

Jaaaaa, ich gebe es zu, es gibt auch ein Leben vor Noro und neben Noro. Ich liebe diese Wolle hier sehr, trotzdem verarbeite ich manches Mal Garne anderer Hersteller oder verstricke Noro mit  Wolle anderer Marken, wie ihr bald wieder an einem Beispiel hier im Blog sehen werdet. Vielleicht nenne ich, als Noromaniac, es „Fremdstricken“ oder „Noro + Friends“? Oder hat jemand eine bessere Idee, wie ich hier noch meine Teile aus anderer Wolle unterbringen kann?

Pullover aus Noro Kureyon 221 mit Loop und Mütze aus Noro Obi 23Das Rosa vom Schal aus Lanagrossa-Garn iat auch im Pullovers aus Noro Kureyon 221 von Noromaniac. Foto: Katrin Walter

Noro Kureyon 221 - du siehst 6 Knäule dieser Norowolle und einen Aufkleber, auf dem Steht: "Stricken ist das neue Yoga."  Foto: Katrin Walter - Noromaniac

 

Merken

5 Comments

  1. Pingback: Columna - Pullover aus Noro Kureyon 349 - Noromaniac

  2. Pingback: Candy Wrap - Stola aus Noro Viola #3 in Pastellfarben im Mesh-Design

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.