Verrückt nach Noro-Garn
 
Weste Kureyon 259 und 260

Weste Kureyon 259 und 260

Mein allererstes Projekt mit Noro-Garn: Weste Kureyon. Wie es dazu kam, ist kurios und lange her. Ich surfte wohl im Internet und suchte eigentlich Alpaka-Wolle. Meine Händlerin in dem kleinen italienischen Ort, in dem ich damals wohnte, hatte keine mehr. Beim Suchen stieß ich dann auf das Buch vom OZ-Verlag „Farbe bekennen  – Stricken mit Noro-Garnen“. Ich kaufte es sofort, da mich das Cover sehr ansprach, denn so ein kunterbuntes Ringeldesign* wollte ich schon immer einmal haben.

Cover des Buches "Farbe bekennen" mit dem Schal aus der gleichen Farbe wie meine Weste Kureyon

Damals wusste ich noch nichts von den feinen Garnen von Noro. Ich dachte, man bekommt im Buch grundsätzliche Hinweise, wie man mit buntem Garn am besten arbeitet. Ich dachte, ich erführe mehr über Farbkombinationen und Intarsienstrickerei (den Untertitel beachtete ich damals gar nicht).

Das war dann nicht so, sondern es waren einfach nur Anleitungen in ein Buch (statt einer Zeitschrift) gedruckt, für 20 Euro. Heute bekommt man das Buch erheblich günstiger, jedoch die darin abgebildeteten Garne sind nicht mehr auf dem Markt erhältlich. Die Bilder und die Arragements hatten mich jedoch umgehauen und können auch mit anderen Farben heute noch nachgetrickt werden.

3 skeins of Noro Kureyon each in colors 259 and 260 Modellvorlage war ein Schal CIMG8984

Doch seinerzeit war ich noch nicht so erfahren und versteifte mich auf die Farben im Buch, von denen es jedoch kaum noch die abgebildeten Farbpartien gab. Nur beim Schal, der schon auf dem Cover zu sehen war, hatte ich noch Glück und bekam genau die passende Anzahl an Wollknäulen und die Farben Noro Kureyon: 259 und 260.

Als die Knäuel bei mir ankamen, dachte ich noch, dass es nicht sein könne, daraus so etwas Schönes zu machen, denn von außen sahen die Wollknäule ziemlich düster aus und die Farben schienen gar nicht zusammenzupassen. Doch beim Abstricken entfalteten sie dann ihre volle Pracht und haben mich überzeugt.

Der Schal, der zur Weste Kureyon wurde

Am Ende habe ich dann doch keinen Schal gestrickt aber mit dem abgebildeten gleichen Muster die folgende Weste aus der Kureyon-Wolle.

Auch schön! Oder?

CIMG8936
Noro-Weste von vorn_Modell war ein Schal Noro-Weste von hinten_Modell war ein Schal

Sie passt zu hellem Drunter und zu dunklem …
Katrin mit erster NORO-Weste CIMG8938   CIMG9582 (2)

… und ein Prosit auf das erste super-duper Noro-Teil, das nun F E R T I G war 🙂

Weste aus Noro Kureyon 259 und 260. Das ertse Strickteil von Katrin Walter alias Noromaniac aus dem fantastischen Norogarn. vorne: Weste AUS Noro Kureyon 259 und 260 hinten: Weste AUS Noro Kureyon 259 und 260

Andere Teile aus Noro Kureyon kannst du hier sehen.

*Apropos „Ringel“, den Pullover, den ich schon immer haben wollte, konnte ich in 2018 endlich stricken, dank der tollen Noro Ito: Schau dir mal das Teil an …


Cover des Buches und Model mit Schal: Christophorus Verlag / OZ creativ
Alle anderen Fotos der Weste Kureyon: Katrin Walter aka Noromaniac

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.