Royal Brioche Schulterwärmer mit Noro Kanzashi

Schon lange wollte ich etwas im Brioche stricken. Besonders gefallen mir die Strickteile in fantasievollen Mustern, die durch ab und Zunahmen entstehen: Blätter, Ranken und mehr…. Doch da muss man sehr stark aufpassen und ganz genau hingucken. Da ich oft nach einem harten Arbeitstag am PC abends vor dem TV stricke, um mich zu entspannen, bevorzuge ich dann meistens einfache Muster. Als Anfänger*in beim Brioche-Muster-Stricken solltest du außerdem zuerst ganz einfach beginnen.

Nahaufnahme der beiden schönen Seiten vom Brioche-Muster-Stricken mit der leuchtenden Noro Kanzashi 08. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Was ist Brioche?

Nein, es ist nicht das schmackhafte Hefegebäck, das viele Leute gern zum Frühstück genießen. Es ist ein Strickmuster, auf Deutsch: Patent. Du kannst es mit einem einzigen Garn und einfarbig stricken oder mit zwei unterschiedlichen Farben zum zweifarbigen Patent mit zwei schönen Seiten noch eins draufsetzen.

Aber wieso Brioche? Es ist die englische Bezeichnung für das Patent-Stricken … vielleicht, weil die Maschen die jeweils auf der Vorderseite und auf der Rückseite als rechte Maschen erscheinen, so aufpoppen, wie ein frisch gebackenes, fluffiges Brioche, dessen Hefeteig sich im Backofen um das Doppelte ausdehnt.

Sollte dir jetzt das Wasser im Mund zusammenlaufen, kannst du gern erst einmal zum Bäcker huschen und dir ruhig eines der Teilchen holen, Kaffeekochen und dann wieder hierher zurückkommen. Der Beitrag steht dann hier immer noch (bzw. bald auf www.noromaniac.com, denn ich ziehe in Kürze auf eine eigene Website um, ohne das simplywalter/ davor. Der Grund: Die andere Website soll voll auf meine Copywriter-Tätigkeit fokussieren, damit Google nicht durcheinander kommt und du mich, Noromaniac, hier noch schneller finden kannst.)

Brioche-Stricken in Runden mit dem Garn Noro Kanzashi 08. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Erste Erfahrung im Brioche-Stricken

Ich hatte auch schon einmal angefangen, einen Schal im Patent zu stricken, aus gesprenkeltem Merino-Sockengarn in vier verschiedenen Farben, die ich immer versetzte, um eben den zweifarbigen Effekt zu erzielen. Doch als er circa zur Hälfte fertig war, trennte ich ihn wieder auf. Einmal, weil sich die Farben am Ende zu wenig unterschieden und einem Schal ähnelten, den ich eh schon hatte und zum Zweiten, weil er mir viel zu schwer wurde. Er war super weich aber eben schwer. Jetzt habe ich einen Teil dieses Merinogarn anders verstrickt und zeige dir bald wie hier unter Projekte.

Noro Kanzashi Farbe 08 im Knäuel. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Patente Maschen mit Noro Kanzashi

Nun war mein Brioche- oder Patentprojekt aber wieder offen und so musste das Musterknäuel der Noro Kanzashi daran glauben. Ich gebe es zu, es ist ein eher ungewöhnliches Projekt für das Garn mit seiner lockigen Struktur und seinen sehr hochwertigen „Zutaten“ (lese hier alles über die Noro Kanzashi). Das Beste wäre wohl ein einfacher Loop aus dem puren Garn gewesen, doch ich wollte endlich ein Brioche-Projekt umsetzen und ich wollte etwas mit Royalblau. Im Farbrapport der Noro Kanzashi 08 ist ein Royalblau doch viel zu wenig und in meinem Knäuel war es leider auch nur einmal vertreten. Aus diesem Grund habe ich entschieden, ausnahmsweise, die edle Kanzashi mit einem weniger edlen Garn, der Bravo von Schachenmayr, zusammen zu verstricken. Ich hatte es noch von meiner Handyhüllen Aktion (coming soon) und so ging das königliche Blau hier mit ein.

Das Royalblau/Neonblau der Schachmayr Bravo leutet mit der Noro Kanzashi 08 um die Wette. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Statt des Schachenmayr-Garns kannst du auch nur Norogarne einsetzen und zum Beispiel mit der Silk Garden Solo kombinieren. Das ist in jedem Fall edler und passt damit eigentlich noch besser zum Kanzashi-Garn und deren Naturfasern. Ich wollte jedoch nicht noch extra Garn kaufen für ein Teststricken (siehe meine Garn-Rezension hier) mit der Noro Kanzashi.

Die Rippen aus dem Briochemuster aus Noro Kanzashi 08 und Schachmayr Bravo in Neonblau/Royal. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Brioche und Bouclé-Garn

Hier, beim Stricken des Brioche-Musters mit diesem Bouclé-Garn bleiben die Rippen des Patentmusters breiter und fester stehen und ziehen sich nicht so stark zusammen, wie bei glattem Garn. Genau diesen Effekt hatte ich mir gewünscht, denn so blitzt das Norogarn mit seiner Farbpower überall gut durch, denn ich trage den Loop am liebsten mit den royalblauen Rippen nach außen, die wie eine Art Rahmen das gesamte Teil definieren und die Noro Kanzashi daraus herausleuchten lassen. Die royalblauen Rippen verlaufen auch nicht ganz gerade, weil es durch das Bouclé-Garn eben zu Unregelmäßigkeiten kommt. Mich stört das aber nicht.

Die Schachmayr Bravo in Neonblau/Royal bildet mit seinen Brioche-Rippen den Rahmen für die Noro Kanzashi 08. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Wie du dieses Strickteil nutzen kannst

Einmal ist er dafür gedacht, direkt über die Oberarme und Schulter gelegt zu werden und wärmt so wunderbar. Sonst kannst du ihn auch einfach umhängen oder schräg tragen über einer Schulter und unter dem anderen Arm, wie eine Brustschärpe. Mir gefällt auch, ihn einfach über dem Kopf zu tragen und dann runterhängen zu lassen, wie eine Kapuze (dazu habe ich noch kein Bild). Unter der Jacke schlägst du dann vorn die Enden um, damit du schön warm eingepackt bist. Weitere Tragebeispiele siehe in der Bildergalerie weiter unten.

Wenn du ihn noch etwas weiter und dafür schmaler machst, kannst du ihn auch zweimal um den Hals schlingen, wie einen Loop (Tipps dazu in der Strickanleitung).

Der Royal Schulterwärmer ist von beiden Seiten tragbar, da Brioche zwei schöne Seiten hat. So bist du flexibel, je nachdem, welche Seite gerade dein aktuelles Outfit besser betont.

Der Schulterwärmer im Brioche mit Noro Kanzashi 08 von beiden Seiten. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Oben siehst du die Kanzashi außen, unten das royalblaue Garn.

Bildergalerie des Schulterwärmers im Brioche-Muster

Schulterwärmer im Brioche Muster mit Noro Kanzashi 08 auf grüner Bluse von Noromaniac Foto: Katrin Walter

Schulterwärmer aus den Garnen Noro Kanzashi 08 und Schachmayr Bravo in Royalblau. Foto: Katrin Walter - Noromaniac Schulterwärmer zum Reinkuscheln aus Noro Kanzashi 08 und Schachmayr Bravo in Royal auf grüner Bluse. Foto: Katrin Walter - Noromaniac Schulterwärmer im Brioche mit der Noro Kanzashi 08 nach außen getragen. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Schulterwärmer im Brioche mit der Noro Kanzashi 08 nach innen getragen mit Schachmayr Bravo auf neonroter Bluse. Foto: Katrin Walter - Noromaniac Weitere Tragemöglichkeit des Schulterwärmers wie ein Loopschal. Garn: Noro Kanzashi 08 und Schachmayr Bravo in Neonblau/Royal. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Zwei Tragemöglichkeiten des Schulterwärmers mit dem Garn Noro Kanzashi 08. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Gern hinterlasse einen Kommentar. Dazu empfehle ich dir die swingenden Klänge der namentlich passenden Royal Jazzband aus Berlin (klicke hier für 2:49 Minuten Hintergrundmusik). Viel Spaß und ich bin schon gespannt, auf dein Statement… 🙂


Für dich zum Nacharbeiten: Die Anleitung des Brioche-Schulterwärmers

Ich habe, zusätzlich zu diesem Artikel, genau aufgeschrieben, was ich gemacht habe. Die Strickanleitung kannst du bei mir für 1 Euro bestellen. Sende mir dazu einfach eine Mail an contact@simplywalter.biz (oder gleich an diese Mail-Adresse mit Paypal für Freunde den 1 Euro mit dem Stichwort Royal Brioche Loop senden) oder kontaktiere mich über das Kontaktformular und du bekommst die Daten fürs Bezahlen und anschließend die Anleitung auf Deutsch als PDF per E-Mail. Darin findest du sowohl die Strick-Anleitung für zweifarbiges Vollpatent (Brioche) in Runden als auch die Anleitung für diesen Loop/Schulterwärmer… alles an einem Ort.


Alle Fotos: Katrin Walter – Noromaniac
Die auf dem Markt aktuell verfügbaren Farben der Noro Kanzashi kannst du auf der Seite von Knittingfever einsehen.

4 Comments

  1. Majo

    Bei mir ist es Liebe auf den ersten Blick was diesen Loop betrifft oh wie schön die Farben leuchten das ist wunderbar kombiniert und ich denke durch das Patent gestrickt trägt er sich auch herrlich deine Bilder verheißen dies jedenfalls und ich bin, wie immer wenn ich deine Artikel lese, hoch motiviert sofort mit dem Nachstricken zu beginnen, wenn ich dann vor meinen Wollreserven stehe ist es wieder vorbei mit dem Anfall, denn da ist nichts was so schön leuchtet. Na dann weiter in deinen schönen Artikeln/Bildern schwelgen …

  2. Rita

    Das Blau wirkt entspannend und erfrischend. Orange steht für Lebensfreude, Neugier, Kreativität und Ausgelassenheit. Herrliches Schultertuch für jede Bluse oder Shirt, die man damit noch toll aufpeppt.

    1. Danke für dein Statement, liebe Rita. Da viele Farben in diesem Schulterwärmer von dem Noro Kanzashi-Garn plus dem tollen Blau vorhanden sind, passt er wirklich zu vielem. Ich finde ihn aber am allerbesten auf der grünen Bluse, darum habe ich davon auch die meisten Fotos gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.