Pulli mit Rundpasse und Ajourmuster aus Lana Grossa Vero

Der schöne kräftige Rosaton der Lana Grossa Vero hatte es mir angetan und ich habe lange überlegt, was ich daraus entstehen lassen möchte.

10 Knäule des verwendeten Garns in rosa meliert

Mein Wahl fiel dann auf diesen Pullover:

Gelber Pulli mit Rundpasse und Ajourmuster aus dem Cotton Style-Garn. Foto: Filati

Das Modell

Gelb mag ich auch aber ich hatte das rosafarbene Garn bereits. Der Originalpullover hat nicht nur eine andere Farbe, sondern ist auch aus einer anderen Lana Grossa-Qualität: Cotton Style aus 100% Baumwolle mit einer Lauflänge von 80 Metern auf 50 g. Für den Pullover sollte man 550 Gramm einsetzen. Von meiner Lana Grossa Vero hatte ich allerdings nur 500 Gramm … Was tun?

Doch schauen wir uns zuerst das Garn an…

Das Kettengarn Lana Grossa Vero

Das Garn gehört zu Linie „Linea Pura“ und besteht aus 60% Baumwolle und 40% Seide, also aus wunderbaren Naturfasern, die nachhaltig produziert und zu einem Kettengarn verarbeitet wurden. Kettengarn, wie der Name schon sagt, besteht aus feinen Maschenketten, die dem Garn eine große Festigkeit geben. Der Faden selbst sieht aus, wie zwei verbundene gehäkelte Luftmaschenketten oder wie ein I-Cord oder wie eine kleine Kordel, wie sie aus der Strickliesel kommt. Die Lauflänge beträgt 75 Meter auf 50 g, also 5 Meter weniger als das Originalgarn.

Das Garn ist leicht meliert, wodurch das durchaus kräftige Rosa-Pink nicht banal wirkt, sondern eine gewisse Tiefe bekommt.

Garnreste des Linea Pura-Garns Farbe 10 in rosa meliert. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Auf der Seite von Filati kannst du dir das Garn noch einmal in voller Pracht anschauen und die “Kette” noch besser sehen: Klick dazu einfach hier! Das Garn selbst ist allerdings nicht mehr im Programm.

Der Pulli aus Lana Grossa Vero

Damit mein Garn reicht, habe ich das Ursprungsmodell leicht modifiziert. Die weiten Ärmel empfand ich eh nur als Ballast und habe meine Ärmel gerade gestrickt. Genau das hat mir geholfen, Garn zu sparen und mit den 500 Gramm Lana Grossa Vero auszukommen.

Die Einzelteile des Pullis sind von unten nach oben gestrickt und werden ab dem Dekolleté zusammen rund gestrickt. So entsteht eine schöne, kleidsame Rundpasse, die vorn und hinten gleich ist. So brauchst du beim Anziehen nicht darauf achten, wo die Vorder- und wo die Rückseite ist, auch weil sich das Ajourmuster auf beiden Seiten und auf den Ärmeln befindet. Ich habe auch von unten gestrickt, nur gleich in Runden, um die fette Seitennaht zu vermeiden und auch noch einmal Garn zu sparen, weil ich keine Extramasche zum Zusammennähen brauchte. Bei diesem einheitlich rosa-melierten Garn ist das auch kein Problem. Wenn ich das selbststreifende Norogarn einsetze, gehe ich genau vom Gegenteil aus und versuche, die Einzelteile oft noch zu unterteilen, um breitere Streifen im Farbverlauf hinzubekommen.

Dieser hübsche Pulli aus Lana Grossa Vero macht sich auch gut über einer weißen Bluse, die dann durch das filigrane Muster leuchten kann. Durch die tollen Materialen kannst du den Pulli aber auch direkt auf der Haut tragen. Im Folgenden ein paar Eindrücke …

Fotogalerie Pulli aus Lana Grossa Vero

Pulli mit Rundpasse und Ajourmuster aus Lana Grossa Vero. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Durch das Rundenstricken musste ich am Ende nur zwei kleine Nähte unterm Arm schließen.

Detail des Rundpassen-Pullovers aus Lana Grossa Vero Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Das Garn Lana Grossa Vero glatt rechts und im Ajourmuster verstrickt. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Das Lana Grossa Vero-Garn einmal glatt rechts und einmal im Ajourmuster verstrickt.

Rosa Pullover mit Ajourmuster zum Poncho aus Noro Kotori. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Zum rosafarbenen Pulli aus Lana Grossa Vero #10 passt mein Tuch (liegt auf dem Bild darunter und wird auch bald im Blog beschrieben) aus der Noro Kotori #08 perfekt.

Seitenansicht des rosa Pulli aus Lana Grossa Vero mit Ajour-Muster am Ärmel. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Das Ajourmuster befindet sich auch auf den Ärmeln und so gibt es rundherum einen schönen Durchblick.

Rosa Pulli mit Ajourmuster aus Lana Grossa Vero von hinten, daneben ein Pulli aus Noro Kureyon. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Der Pulli sieht von hinten (Bild oben) und vorn (Bild unten) gleich aus. Auf dem obigen Foto kannst du noch meinen Reiwa-Pulli aus der Noro Kureyon sehen und auch hier(klick).

Der rosafarbene Pulli mit Ajour aus Lana Grossa Vero von vorn. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Hand aufs Herz: Ein rosa Mädchentraum, nicht wahr? 😉

 

Foto gelber Pullover: Filati-Lana Grossa
Restliche Fotos: Katrin Walter – Noromaniac

6 Comments

  1. Majo

    Wow und wow, er ist wirklich ein Traum, ich liebe rundgestrickte Pullover ohne Naht, ich liebe den wunderbaren Halsausschnitt und nicht zuletzt liebe ich die Farbe und auch das Garn des Pullovers. Da kann und möchte ich nur sagen/schreiben: eine rundum gelungene Strickarbeit und bin auch ein bisschen neidisch auf diesen schönen Pullover, aber ich wünsche Dir, liebe Noromaniac, ganz traumhafte Tragetage mit dem “Pulli-mit-Rundpasse-und-Ajourmuster-….” (Wo du sonst immer so prägende Namen vergibst, hätte dieser Pullover doch auch einen [besseren?] eingehenderen verdient)
    strickinteressierte Grüße

    1. Hallo Majo, zuerst einmal danke für deinen Kommentar.
      Was den Namen angeht, habe ich den des Original belassen, da der Pullover nicht mein Design ist, sondern von Lana Grossa. Ich habe ihn zwar angepasst an meine Bedürfnisse und er sieht mit dem Vero-Garn auch etwas anders aus, doch mir schien ein weiteres Eingreifen nicht angebracht. Doch ich nenne ihn intern “meinen rosa Mädchentraum” 😉

  2. Soleaelos

    Genialer rosa Traum. Besonders gefallen mir der weite Halsausschnitt ohne Bündchen (ich mag Bündchen einfach nicht, weder bei Strümpfen noch bei Pullovern) und die sich öffnenden Raglanärmel.

    1. Vielen Dank, liebe Soleaelos. Jaaaa, ich liebe genau dieses Rosa auch unheimlich. Es ist in kleinen Dosen auch in meinem Aya-Pulli, hier https://www.noromaniac.com/hyazinth-pullover-aus-noro-aya-28/.
      An diesen Pulli mit Rundpasse passen keine Bündchen und er ist ja auch eher ein Teil für die wärmeren Jahreszeiten aber bei Winterpullis finde ich Bündchen schon praktisch. Vor allem liebe ich es, wenn ein Ärmel nach dem Bündchen so richtig schön puffig ist… so wie bei meinem Pullover aus der Noro Kureyon 349, den du hier sehen kannst: https://www.noromaniac.com/columna-pullover-aus-noro-kureyon-349/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.