Bubbles – Gestrickter Lace-Poncho aus Noro Tokonatsu

So ein Lace-Poncho aus einem leichten Sommergarn ist ideal wenn man kleine Pölsterchen überdecken möchte, ohne sich dabei todzuschwitzen. Man sieht angezogener aus und ist trotzdem nur luftig-leicht verpackt.

Lace-Poncho Bubbles in Hellblau gestrickt aus Noro Tokonatsu #7, hier über einem langen Kleid. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Und wenn gerade nicht Sommer ist, trägt man ihn einfach „Indoor“. Das helle Blau passt zu vielen Farben. Seine Form und das Bubble-Muster lassen sich zu ganz unterschiedlichen Styles (siehe weiter unten) kombinieren: ob sportlich zu Jeans oder Leggings und Hoddie oder Bluse oder zu einem romantischen Kleid und sogar zu einem eleganten Business-Outfit. Dieser Lace-Poncho ist unschlagbar vielseitig.

Das Strickmuster mit seinen großen runden Löchern sieht cool wie Wasserblasen aus und ergibt ein filigranes Gestrick. Garn: Noro Tokonatsu #7. Foto: Katrin Walter - Noromaniac
Prickelnde Bubble-Blasen als Illustration für mein neues cooles Projekt in Blau - Noromaniac

Bubbles – cool, toll, hellblau

Eine Bubble-Blase als Illustration für mein neues frisches Projekt - NoromaniacDas gestrickte Lace-Poncho-Muster erinnert an Blasen in einem azurblauen Whirpool oder in einem prickelnd-sprudelnden Getränk. In jedem Fall an etwas Erfrischendes, wie der blaue Hinweis am Wasserhahn für kühlendes Nass oder eine frische Brise am Meer.

Dieser Sommerponcho soll in jeder Hinsicht dein Outfit noch cooler machen: einmal weht durch das großzügige Bubble-Muster reichlich frischer Wind, zum anderen ist das kühle Blau selbst ein Hingucker.

Die weiche Textur der Noro Tokonatsu hat einen hohen Kuschelfaktor (siehe meine Garnrezension), obwohl hier gar keine Wolle mit im Spiel ist: Du wirst verwöhnt von weicher Baumwolle, zarter Seide und absorbierender, pflegeleichter Viskose.

Das Blasen-Wellen-Strickmuster aus dem Garn Noro Tokonatsu gestrickt von Noromaniac. Foto: Katrin Walter

Toll ist es, unter dem Lace-Poncho kontrastierende Farben zu tragen, die durch die luftigen Löcher blitzen. Das Hellblau ist eine Farbe, die jung und wirklich richtig cool wirkt. Die kleinen, dezenten Einsprenkel aus anderen Tönen der Noro Tokonatsu-Farbpalette machen das Bubble-Muster sogar noch etwas aufregender, bewegender und vielschichtiger als es ohnehin schon ist.

Das hellblaue Garn Noro Tokonatsu #7 im Knäuel und in einem Lochmuster gestrickt. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Lace-Poncho im Quadrat aus Noro Tokonatsu #7

Die Form des Lace-Ponchos ist klassisch mit Ecken vorn und hinten, doch der Aufbau ist völlig anders als bei den üblichen Konstruktionen mit Dreiecken und Zunahmen in der Mitte und an den Seiten. Hier habe ich nicht in der Art eines Dreieckstuchs gestrickt, sondern gerade hoch und komme damit völlig ohne Zunahmen aus. Ein paar Abnahmen gibt es allerdings, denn irgendwo muss man ja bei einem Poncho den Kopf durchstecken können. 😉

Der Lace-Poncho aus dem Garn Noro Tokonatsu #7 liegend beim Spannen. Foto: Katrin Walter – Noromaniac
Erst nach dem Spannen kommt das feine Lochmuster so richtig zur Geltung,

Der Lace-Poncho ist von einem Rand zum anderen im Quadrat gestrickt: von Anfang an und zum großen Teil in einem Stück. Erst am Halsausschnitt wird der Lace-Poncho geteilt und getrennt in zwei Teilen zu Ende gestrickt. Dabei nimmt man auch gleich ein paar Maschen für den Halsausschnitt ab und fügt ganz zum Schluss die beiden Abkettkanten zusammen. Zusammengelegt ergibt sich ein fast quadratisches Rechteck mit einer Schrägung/Öffnung an einer Ecke (für den Hals).

Bilder satt vom himmelblauen Lace-Poncho Bubbles

Die Noro Tokonatsu in der Farbe 07 hier im Knäuel und fertig gestrickt.

Drei Knäule des hellblauen Garns Noro Tokonatsu #7. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Der Lace-Poncho aus Noro Tokonatsu hier klassisch getragen aber auf sportlichem Hoddie (daneben siehst du meinen Reiwa-Pulli aus Noro Kureyon 343).

Gestrickter Lace-Poncho aus Noro Tokonatsu #7 sportlich gestylt, daneben Reiwa-Pulli aus Noro Kureyon 343. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Alle Ränder und der Halsausschnitt sind kraus rechts gestrickt.

Der Halsausschnitt in kraus rechts gestrickt. Eine schöne Abschlusskante bei diesem weichen Schulterwärmer aus Noro Tokonatsu #7. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Die Noro Tokonatsu lässt sich wunderbar stricken und fällt herrlich leicht.

Der Lace-Poncho wird bis zur Hälfte in einem Stück gestrickt. Garn: Noro Tokonatsu #7. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Auf der Schulter siehst du die Abschluss-Naht, ebenfalls kraus rechts gestrickt, das einzige Stück an diesem leichten Überwurf, das am Ende zusammengenäht werden musste.

Hier sieht man gut die kraus rechts gestrickten Kanten. Garn: Noro Tokonatsu #7. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Einmal 45 Grad drehen! Und der Lace-Poncho sieht auf einmal ganz anders aus. Trägst du die seitliche Abschlußnaht vorn, wirkt das wie ein Verschluss, und das ganze Strickteil wie ein völlig anderes Modell. Der Lace-Poncho wird zum Überwurf und die eckige Konstruktion ist eher zu sehen. Dabei fällt er dann vorn kürzer als hinten.

Seitliche Ansicht und daneben/darunter mit der Naht vorn getragen:

Der Lace-Poncho aus dem Garn Noro Tokonatsu #7 in Hellblau von der Seite. Foto: Katrin Walter – Noromaniac Ganz anders wirkt der Überwurf, wenn man die Seitennaht vorn trägt. Dann fällt die Rückseite länger. Garn: Noro Tokonatsu #7. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Wie ein Cape fällt der Lace-Poncho hinten, wenn die Naht vorn getragen wird:

Der gerade getragene Lace-Poncho aus dem Garn Noro Tokonatsu #7 von hinten mit schönem geraden Fall. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Damit ergeben sich vielseitige Styling-Möglichkeiten, um schick in Strick zu sein.

Gestrickter Lace-Poncho Bubbles aus Noro Tokonatsu #7 klassisch getragen mit Spitze vorn und hinten. Foto: Katrin Walter - Noromaniac

Da man gerade nicht so viel umarmen darf, tröstet so ein schmeichelndes Kleidungsstück schon sehr. Eine tolle Wolle, die dich umarmt oder die du umarmen kannst: zum Kuscheln Lace-Poncho einfach zusammenrollen 😉

Das weiche Strickteil aus Noro Tokonatsu zusammengerollt kann auch als Ersatz zum Kuscheln bei Kontaktsperre genutzt werden. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Diese Strickanleitung kaufen?

Wenn dich diese Anleitung zum Lace-Poncho-Stricken interessiert, dann schreib mir gern unter Stichwort „Bubble Lace-Poncho“ über das Kontaktformular oder direkt an hello@noromaniac.com.

 

Freue mich auch auf deinen Kommentar und wenn du magst, untermale das Schreiben doch mit Händels Wassermusik 🙂

Drei Knäule der Noro Tokonatsu #7 Hellblau im Knäuel auf dem Gestrick im zarten Lochmuster. Foto: Katrin Walter – Noromaniac

Alle Fotos und Design Lace-Poncho aus Noro Tokonatsu: Katrin Walter – Noromaniac

Mehr Ponchos gibt es hier…

 

12 Comments

  1. Soleaelos

    Schönes Teilchen in einer traumhaften Farbe. Super für kühle Sommerabende! Kann ich mir auch sehr gut zu einer Jeans und einem ärmellosen Oberteil vorstellen. Wie immer toll, liebe Katrin!

  2. Rita

    Mit dem Poncho sitzt man gerne länger am Abend auf dem Balkon oder im Cafe am Strand (wenn es wieder geht). Sieht toll aus zum Marine-Style oder zu einem tollen Abendkleid. Die Farbe erinnert mich an den hellblauen Himmel am Sommermorgen und gefällt mir sehr gut.

  3. MaJo

    Dein himmelblauer Lace-Poncho Bubbles gefällt mir mindestens dreifach gut, einmal wegen der superschönen Farbe/n des tollen NoroGarns, einmal wegen der praktischen Nutzungsmöglichkeit/en, die Du auch schon so bildhaft beschrieben hast und einmal, weil ich Deine Machart auch wunderbar finde, denn am liebsten habe ich Strickprojekte, die in einem Stück zu arbeiten sind und das Bubble-Muster steht dem Garn in nichts nach, auch superschön, was ich Dir auch über deine begleitenden Fotos sagen möchte. Wie immer bin ich, gerade in diesem Moment, wo ich mit deinem Artikel fertig bin, hoch motiviert, gleich anzufangen. Aber ich möchte mir den Poncho wirklich auch aus der gleichen Wolle machen, so kann ich heute also noch nicht beginnen = muss jetzt erst mal shoppen gehen …

    1. Liebe Majo, wie immer freue ich mich über deinen enthusiastischen Kommentar. Und schön, dass ich dich animieren konnte.
      Mit dem Shoppen solltest du dich aber beeilen, denn die Noro Tokonatsu wird nicht mehr produziert und es gibt nur noch Restbestände auf dem Markt. Die Anleitung kannst du bei mir beziehen (habe dir dazu eine Mai gesandt) und sicher kann man diesen Lace-Poncho auch aus einem anderen schönen Garn nacharbeiten.

  4. Jetta

    Ich darf mich stolze Besitzerin dieses einzigartigen Ponchos nennen und ich liebe liebe liebe mein neuestes Teil im Kleiderschrank. Die Farbe bringt meine Augen zum leuchten. Die weiche Textur der NoroTokonatsu umschmeichelt mich. Ein Poncho mit Wohlfühlfaktor. Ehrlicherweise hängt er eher selten im Kleiderschrank, so schnell ist er morgens übergeworfen. DANKE

    1. Liebe Jetta, es freut mich sehr, dass er dir so gut gefällt, denn ich habe ihn ja auch genau für dich designt.
      Und jetzt muss ich dir noch etwas verraten: Als ich ihn beim Testen (ob er richtig sitzt und die Anforderungen erfüllt) übergeworfen hatte, gefiel er mir so gut (ich dachte immer Hellblau ist nichts für mich aber dieses Tokonatsu-Hellblau ist so was von schön und vielseitig), dass ich ihn mir auch noch einmal gestrickt habe. Also solltest du deinen Poncho noch einmal auf der Straße sehen, wundere dich bitte nicht: es gibt ihn zweimal.

      1. Elke Brenner

        Wieder ein Traumteil der Bubble Lace Poncho! Sicherlich finde ich noch viele Teile im Blog, in die ich mich verlieben werde. Das ist nicht nur Handarbeit, das ist Kunst!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.